Karottenbrot

…aus der Bio-Brotbackmischung Dinkel

Karottenbrot

Karottenbrot zu Ostern?

Mal kein Karottenkuchen, sondern eine körnige Variante aus reinem Dinkelvollkorn mit Saaten:

Zutaten

  • 1 x Bio-Backmischung DINKEL
  • 5 große Eier (oder 6 mittlere/kleine)
  • 250g Karotten, gerieben (ca. 3 mittelgroße)
  • 100g Rohrohrzucker (Das ist wenig! Wer es gerne süß mag, nimmt besser 150-200g)
  • 1 Beutel Backpulver
  • 2 TL Zimt oder Lebkuchengewürz
  • Schale und Saft von 1 Zitrone

Zubereitung

  • Die Eier mit dem Zucker dick-schaumig schlagen. Das kann gut 10-15 Minuten dauern!
  • Die geriebenen Karotten vorsichtig unter die Eiermasse heben. Dinkel mit dem Backpulver und Zimt vermischen und auf die Eier-Karotten-Masse geben. Anschließend vorsichtig unterheben. Dabei nicht mehr zu viel und kräftig rühren.
  • Wenn alles vermischt ist, füllt Ihr den Teig in eine gefettete und bemehlte Form und backt den Kuchen bei ca. 160°C (Umluft) bzw. ca. 190°C (Ober-/Unterhitze) etwa 50-60 Minuten.
  • Nach dem Backen das Karottenbrot aus der Form kippen und auskühlen lassen.

Als Guss mögen wir hier gerne eine Frischkäse-Creme:

  • 100g Frischkäse mit 2 EL Quark und 1 Btl. Vanillezucker verrühren und auf dem Brot verteilen. Verzieren kann man z.B. mit gehackten Pistazienkernen und abgeriebener Zitronenschale.
  • Puderzuckerguss oder Schokoladenüberzug passen auch.
Die ganz üppige Variante ist eine Füllung in der Mitte mit der Frischkäse-Creme und Schokoladenguss obendrauf :))

Guten Appetit!